Wilhelm-Busch-Schule
Städtische Gemeinschaftsgrundschule Ratingen-Hösel
Bismarckstr. 16 • 40883 Ratingen
Telefon (0 21 02) 5 50 44 92 • schule@wilhelm-busch-schule.ratingen.de
zur Startseite mit Lehrer Lämpel

Aktuelles

Rollende Waldschule in der Wilhelm - Busch - Schule

24.05.2011

Die „Rollende Waldschule“ in der Wilhelm Busch Grundschule

In der „Rollenden Waldschule“ sitzen sie friedlich nebeneinander - der Hase und das Kaninchen. Nein, hier erfahren die Kinder: Das Kaninchen ist nicht das Kind vom Hasen, obwohl man es bei dem Größenvergleich annehmen könnte. Das Kaninchen gräbt sich eine Höhle, einen Kaninchenbau, findet darin Unterschlupf und Sicherheit, wenn Gefahr droht und bringt darin seine zunächst nackten und blinden Jungen zur Welt. Der Hase hingegen lebt ausschließlich über der Erde, kann mit seinen flinken Läufen vor den Feinden fliehen, wenn Gefahr droht und seine 2-3 Jungen kommen mit Fell und sehend zur Welt.
Wenn auch Hase und Kaninchen und all die anderen Tiere ausgestopft sind, die Schüler der Wilhelm-Busch-Grundschule in Hösel betrachten die Tiere voller Begeisterung und fragen immer wieder, ob sie die Tiere denn noch einmal streicheln dürfen. Seit nun schon vielen Jahren kommt die „Rollende Waldschule“ des Hegerings Heiligenhaus / Hösel für 1-2 Tage in jedem Schuljahr zur Schule in Hösel, um den Schülern, die im Kreis Mettmann lebenden Wildtiere vorzustellen. Und den Jägern, die mit der „Rollenden Waldschule“ kommen, macht es immer wieder Spaß, auf die vielen Fragen der Schüler einzugehen.
Manfred Vogel, einer der Jäger, weiß von einem „Bau“ in Hösel zu berichten, den vor vielen Jahrzehnten ein Dachs angelegt hat. Der Bau wurde im Laufe der Jahre immer wieder erweitert, später hat sich eine Fuchsfamilie in eine Seitenröhre des Dachsbaus eingemietet und zu allem Überfluß wohnen in einem weiteren Teil des Baus auch noch Kaninchenfamilien. Alle also unter einem Dach und es kommt zu keinem Streit unter den Mitbewohnern und eigentlichen Fressfeinden, denn es herrscht „Burgfrieden“ im Bereich des gemeinsamen Wohnbereichs.
Eine Unterrichtsstunde ist jeweils für eine Klasse vorgesehen, viel zu wenig wie die Kinder meinen, denn Sie wollen ja noch so viele Fragen beantwortet haben.
„Ein Hirsch kommt immer in unseren Garten und frisst die Blumen auf“, berichtet eine der Schülerinnen. „Nein, nein“, sagt einer der Jäger, „das ist kein Hirsch, die gibt es in Ratingens Wäldern nicht mehr, das sind Rehe, die kommen sehr zahlreich in Hösel und Umgebung vor und fressen mit Vorliebe Rosen und auch andere Blumen“. Und nun muss wieder etwas richtig gestellt werden, das Reh ist nicht die Frau vom Hirsch, wie einige Kinder meinen.

Gerd vom Bruch

  


Weitere Berichte

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

06.10.2011"Klugscheißen in der Schule"
23.09.2011Sportfest Fußball der Wilhelm-Busch-Schule
12.09.2011Einschulung - Dank des Fördervereins
27.05.2011Erste Wilhelm Busch Gespräche mit Rebekka Krampitz vom WDR
24.05.2011Rollende Waldschule in der Wilhelm - Busch - Schule
20.05.2011Sportplatz - Einweihung
13.05.2011Urkundenübergabe - Wilhelm-Busch-Grundschule führt die "Anti-Bullying-Strategie" ein
21.01.20111. Preis für Wilhelm-Busch-Schüler

2010