Wilhelm-Busch-Schule
Städtische Gemeinschaftsgrundschule Ratingen-Hösel
Bismarckstr. 16 • 40883 Ratingen
Telefon (0 21 02) 5 50 44 92 • schule@wilhelm-busch-schule.ratingen.de
zur Startseite mit Lehrer Lämpel

Aktuelles

Elternbrief zur aktuellen Situation (24.04.2020)

24.04.2020

Liebe Eltern,

die Situation durch die Corona-Pandemie ist für uns alle eine Herausforderung, die wir nur gemeinsam gut meistern können. Politische Entscheidungen erfahren wir alle gleichzeitig über die Presse und stellen uns dann zahlreiche Fragen, was diese Entscheidungen für uns persönlich, für die Schule, die Arbeit etc. bedeuten und wie sie umzusetzen sind. In der Regel dauert es dann ein bis zwei Tage, bis das Ministerium den Schulen die notwendigen Informationen zur Umsetzung zur Verfügung stellt. Danach gibt es häufig weitere Detailfragen, die wir Ratinger Schulleitungen untereinander abstimmen und dann über unsere Sprecher mit dem Schulamt klären. Mitunter sind da andere Kommunen oder Schulen schneller. Aus meiner Sicht ist Geschwindigkeit nicht immer entscheidend. Ich befürworte die Abstimmungen der Schulleitungen sehr und fühle mich in dieser schwierigen Zeit auch gut unterstützt! Die Zusammenarbeit mit dem Schulträger ist vorbildlich. Alle Ratinger Schulleitungen wurden informiert und die erarbeiteten Hygienepläne werden zuverlässig umgesetzt, damit der erste Schritt zur Wiederaufnahme des Unterrichtes für alle Viertklässler am 04.05.2020 starten kann.

Leider kann ich Ihnen heute noch nicht die genauen Details mitteilen, da wir noch auf konkretere Vorgaben warten. In den letzten Tagen wurden zunächst die weiterführenden Schulen mit Ausführungsbestimmungen versorgt. Wir haben aber bereits vier verschiedene Modelle vorbereitet und werden spätestens am Donnerstag - auf der Grundlage, der bis dahin vorliegenden Bestimmungen - für die ersten beiden Tage Entscheidungen treffen, die ggf. dann noch einmal modifiziert werden müssen.

Für die Klassen 1-3 wissen wir noch nicht, wann der Unterricht wieder aufgenommen werden wird. Viele Eltern der WBS wünschen sich digitale Lernformen. Die Kolleg*innen haben mit Erklärvideos, Audiodateien und „Padlets“ die Wochenpläne innovativ digital ergänzt. Leider gibt es auch eine Beschwerde im Hinblick auf die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) zur Nutzung von „Padlets“, die nicht an die Schule direkt, sondern an anderer Stelle platziert wurde. Nach Rücksprache mit dem Schulamt und der Bezirksregierung benötigen wir Ihre Einwilligung und weisen Sie darauf hin, dass die Nutzung freiwillig erfolgt. Bitte willigen Sie in die Nutzung von „Padlet“, den darin enthaltenen Verlinkungen, Lernprogramme, Apps sowie Tools ein, indem Sie das Formular (ab Montag) runterladen und ausgefüllt an die Schule mailen oder schicken. Gern können Ihre Kinder es in unseren Briefkasten werfen. Zur Organisationserleichterung notieren Sie bitte die Klasse Ihres Kindes auf dem Briefumschlag.

Vor Ostern gab es eine Edkimo-Abfrage, bei der deutlich wurde, dass sich viele Eltern auch Videokonferenzen für ihre Kinder wünschen. Die Kolleg*innen haben darauf hingewiesen, dass Unterricht die Aufgabe der Lehrer*innen ist und sie selbst bestimmen möchten, wie sie ihn umsetzen. Durch vorschnelles Handeln fühlten sie sich übergangen und sahen zudem viele ungeklärte Fragenbzgl. Datenschutz und Ausstattung. An anderen Schulen gibt es inzwischen zahlreiche Beschwerden u. a. zur Nutzung von „Zoom“. In manchen Kommunen wurde den Schulen die Nutzung inzwischen untersagt. Das zeigt, wie wichtig es ist, die Möglichkeiten genau zu prüfen und mit den Datenschutzbeauftragten des Kreises, bzw. der Bezirksregierung zu klären. Leider liegen mir bis dato diesbezüglich widersprüchliche Aussagen vor. DSGVO-konform ist momentan „Jitsi“. Daher haben wir diese Möglichkeit vorsorglich mit auf das Einwilligungsformular gesetzt, falls wir es zukünftig nutzen möchten.

Für alle Viertklässlereltern ist wichtig, dass Sie die Hygienemaßnahmen, wie Abstand halten, Husten- und Nies-Etikette sowie Händewaschen mit Ihrem Kind besprechen. Zum heutigen Zeitpunkt gibt es noch keine Vorgaben zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Bitte entscheiden Sie selbst, ob Sie mit Ihrem Kind den Umgang damit für den Weg in den Klassenraum und die Pause auf dem Schulhof üben. Sobald es nähere Bestimmungen gibt, werden wir uns selbstverständlich danach richten. Aufgrund noch ausstehender Informationen des Ministeriums werden Sie im Laufe der kommenden Woche weitere Informationen (MundNase-Schutz, Schulbus etc.) erhalten.

Des Weiteren bitten wir Sie, nach Möglichkeit die OGS/ÜMB-Betreuung nicht in Anspruch zu nehmen.

Für Kinder mit Vorerkrankungen, die deshalb nicht am Unterricht teilnehmen sollen, benötigen Sie ein ärztliches Attest. Kinder mit Krankheitssymptomen lassen Sie bitte in jedem Fall zu Hause.

Für die kommenden Wochen wünsche ich Ihnen viel Kraft und Zuversicht, Gesundheit, Besonnenheit und sonnige Stunden!

Herzliche Grüße

Brigitte Weyand 

 


Weitere Berichte

2020

15.05.2020Elternbrief vom 15.05.2020
07.05.2020Aktuelles zur schrittweisen Schulöffnung
04.05.2020Schrittweise Schulöffnung
30.04.2020Änderungen in der Notbetreuung
30.04.2020Elternbrief zur aktuellen Situation (30.04.2020)
27.04.2020Formular zur Einverständnis der freiwilligen Nutzung von Plattformen im Internet
24.04.2020Elternbrief zur aktuellen Situation (24.04.2020)
20.04.2020Neues aus der Schule

2019

2018

2017